Windkraftlehrpfad

Vor ca. einem Jahr, bevor der Windkraft-Lehrpfad eröffnet wurde, kam einem Hochborner Bürger die Idee, etwas zu errichten, was über die Windkraftanlagen rund um Hochborn informieren sollte.

1995 wurden auf der Hochebene des Kloppbergs die ersten Windkraftanlagen Rheinhessens erstellt. Mittlerweile blickt man von Hochborn aus auf mehr als 40 davon, in den verschiedensten Bauarten. Und der Bau hört nicht auf. Alleine im Jahr 2016 wurden vier neue Windräder gebaut, die eine Höhe von ca. 200 Metern haben.

Windrad1Was würde sich also besser anbieten, als die Einrichtung eines Lehrpfades, der über diese Windräder informiert?

Auf einer Länge von 50 Metern wurden drei Flügel aufgestellt, die zu einem alten Windrad gehörten, welches demontiert wurde. Die drei Flügel stellen in der Länge fast einen Flügel dar, wie sie jetzt aufgebaut werden.

30 Informationstafeln sind auf den Flügeln angebracht, die Aufschluss darüber geben, wie Windkraftanlagen gebaut werden, welche physikalische Grundlagen dahinter stecken und zeigen Statistiken sowie Diagramme.

Von den Firmen EWR AG, ABO Wind AG, juwi AG, GAJA mbH, sowie vom Tourismusverein Wonnegau e.V. kamen zahlreiche Spenden. Unser größter Sponsor war die Firma Windkathedrale.

Windkraftlehrpad Gesamtansicht vom Anfang

Die Ortsgemeinde freut sich über interessierte Besucher, die sich die insgesamt 4,5 Tonnen schweren Flügel anschauen wollen. Um die schöne Aussicht zu genießen, befinden sich rund um den Lehrpfad mehrere Sitzgelegenheiten zum Ausruhen. An der Hochborner Grillhütte sind außerdem zahlreiche Bilder angebracht, welche die Helfer beim Aufbauen und Verschönern zeigen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ok