Hier bei uns in Hochborn
Unsere kleine Gemeinde ist der höchstgelegene Ort im Wonnegau. Mit 280 Metern über NHN liegt der Ort mit seinen 436 Einwohnern (Stand Juni 2016) im Herzen Rheinhessens. Bedingt durch die Höhenlage hat Hochborn keine Weinberge, sondern nur Ackerbau. Dennoch haben die Betriebe einen großen Weinbauanteil, da sie die umliegenden Gemarkungen wie Monzernheim, Westhofen oder auch Bechtheim bewirtschaften.

DrohneHochborn hat keinen eigenen Kindergarten oder eigene Schulen, was jedoch, dank einer mittlerweile guten Infrastruktur, kein Problem darstellt. Umliegend gibt es mehrere Kindergärten. Seit dem Jahr 2001 besuchen die Hochborner Grundschulkinder in der Regel die Otto-Hahn-Schule in Westhofen, zu welcher auch täglich mehrere Busse ab der Ortsmitte fahren. Weiterführende Schulen befinden sich vorwiegend in Alzey. Auch dorthin fahren fast stündlich Busse.
Der kleine Ort hat in den letzten 10 Jahren eine starke Verwandlung mitgemacht. Von einem kleinen Örtchen ohne Sehenswürdigkeiten oder einer festen Infrastruktur, wandelte es sich in ein Ort mit vier Lehrpfaden, schnellem High-Speed Glasfaserkabel und stärkeren Busverbindungen um.